Projekte – Für Senioren

Seniorenfreizeit

Auf Freude und Geselligkeit will im Alter keiner verzichten. Ob Kaffeeklatsch, Grillfest oder Weihnachtsfeier, bei einem Besuch auf dem KastanienHof gibt es viel zu erzählen und zu lachen. Einen Plausch bei Kaffee und Kuchen auf der Obststreuwiese oder bei einem leckeren Mittagessen kann niemand verwehren. Gerne kommen die Senioren auf den KastanienHof.  Ob im Rollstuhl, mit Rollatoren oder noch ganz gut zu Fuß – je nach Situation gibt es das entsprechende Angebot. Der Auftritt des Kölner Spielecircus animierte die Senioren zum Mitmachen.

Auch unter den Gegebenheiten der Covid-19-Pandemie nehmen die Senioren aus den umliegenden Kölner Gemeinden die angepassten Kulturveranstaltungen weiterhin gerne in Anspruch: draußen an der frischen Luft, bei Ausflügen in und rund um Köln sowie auf dem Gelände des KastanienHofs, dort auch wettergeschützt unter dem gut gelüfteten Zeltdach der Spielcircus-Manege.

Spiele, Musik, Kulur

Eine ganze Palette von erfrischenden Aktivitäten hielt das Publikum 2020 vital: Beim Spielen von Bingo, „Mensch ärgere Dich nicht!“ und Rummikub. Jeweils unterhaltsame kulturelle Akzente setzten dabei Musiker wie der Sänger Matthias Nelles und Tobias Hebbelmann am Piano. Zum 50sten Jubiläum der Kölner Urgesteine Bläck Fööss führte der KastanienHof deren Film „Usjebomb: Lieder aus der Nachkriegszeit zum Wiederaufbau der Stadt Köln“ vor. Und ob Kulturveranstaltungen mit Grillfest oder Kuchenevents – alles mit Abstand und Maske bis zum Platz und dort bedient das Servicepersonal.

Rheinschifffahrt

So ließen sich 60 Senioren aus Junkersdorf, Lindenthal und Müngersdorf auch keinesfalls von einer Rheinschifffahrt mit dem KastanienHof-Team abhalten: Die Corona-Gegebenheiten, der Streik des öffentlichen Nahverkehrs und das gefühlt useligste Wetter an jenem Tag im September 2020 – Trotz dieser widrigen Umstände starteten sie gemeinsam zur dreistündigen Hafenrundfahrt am Musicaldom Richtung Rodenkirchen.
Wissenswertes zur Drehbrücke gegenüber des Schokomuseums sowie dem Mülheimer und Niehler Hafen wusste der Stadtführer zu erzählen: So werden Schiffe am Mülheimer Hafen sogar mit Tauchern repariert. Neben interessanten Informationen waren die Fahrgäste auch gut mit Kaffee und Kuchen versorgt.

Mittlerweile sind verschiedene Veranstaltungen in Zusammenarbeit mit dem Seniorennetzwerk Junkersdorf entstanden. So auch eine kleine Führung über die Streuobstwiese, bei der es die Geschichte des KastanienHofs zu erfahren gab.  Die Kooperationspartner planen weitere informative Vorträge. So stellte der KastanienHof seine Räume bereits für einen Infovormittag zur Verfügung, bei dem das Team des Seniorennetzwerks seine Vielfalt an Aktivitäten vorstellte: wie etwa Fahrradtouren, Stadtführungen, Literaturzirkel und Tanzen.

Und noch eine Verbindung hat sich im Jahr 2020 entwickelt: Die Tänzer des Singletanzkreis für Senioren beherbergt der KastanienHof seit einigen Monaten. Die Tanzgruppe konnte sich durch die Covid-19-Maßnahmen nicht mehr im Braunsfelder Pfarrheim treffen. Nun bitten sie im gut durchlüfteten Zirkuszelt auf dem Innenhof zum Tanz – jeden Dienstag zwischen 17.30 und 19 Uhr.

Alles in allem erfreut sich der KastanienHof nach wie vor der Beliebtheit geselliger Treffen von Gästen bis ins hohe Alter.


Weitere Informationen

Seniorenfreizeit.pdf
PDF-Dokument

Impressionen von Veranstaltungen im KastanienHof in 2020 und den Jahren zuvor:

Weitere Projekte